Heinz Langerhans
Staatssubjekt Kapital.
Texte zur Diskussion um Faschismus, Krieg & Krise

Materialien zur Aufklärung und Kritik 1, Halle 2004

Inhalt:

Jan Gerber
Das Staatssubjekt Kapital.
Heinz Langerhans und seine Gefängnisthesen. Vorwort lesen

Heinz Langerhans
Die nächste Weltkrise, der zweite Weltkrieg und die Weltrevolution (1934)

Heinz Langerhans
Krieg und Faschismus (1939)

Michael Buckmiller, Jörg Kammler
Revolution und Konterrevolution.
Eine Diskussion mit Heinz Langerhans (1973)

AG Antifa im Stura der Uni Halle (Hrsg.)
Trotz und wegen Auschwitz.
Nationale Identität und Antisemitismus nach 1945

Unrast, Münster 2004

Inhalt

Christoph Beyer / Jan Gerber / Torsten Kraya
Trotz und wegen Auschwitz. Antisemitismus und nationale Identität nach 1945. Vorwort lesen

Gerhard Scheit
Deutsche Identität.
Resümee über die Meister der Krise.

Jan Gerber
Sieger der Geschichte.
Auschwitz im Spiegel der Geschichtswissenschaft und Geschichtspolitik der DDR.

Christoph Beyer, Thomas Plättner
No Germans, no Holocaust.
Daniel Jonah Goldhagen und die Nachkommen der willigen Vollstrecker.

Frank Wichert
Die Nahost-Berichterstattung zur Zweiten Intifada in den deutschen
Printmedien, unter besonderer Berücksichtigung des Israel -Bildes.

Thomas Haury
Die Ideologie, die nicht vergehen will.
35 Jahre antisemitischer Antizionismus in der Neuen deutschen Linken.

Claudia Dantschke
Antisemitismus in der Palästinasolidarität.
Das islamistische Milieu

Joachim Bruhn und Jan Gerber (Hrsg.)
Rote Armee Fiktion
ça ira-Verlag, Freiburg 2007

Inhalt:

Vorwort der Herausgeber
Vom Protest zum Pogrom.

Joachim Bruhn
»Charaktermasken abschminken«. Abstrakte Herrschaft, bewaffneter Kampf, konkrete Leichen.

Initiative Sozialistisches Forum
Rote Armee Fiktion.

Felix Klopotek
Der Gegen-Staat. Zur politischen Romantik der RAF.

Uli Krug
Gefühltes Gas. Der Mythos von der Vernichtungshaft

Jan Gerber
»Schalom und Napalm«. Die Stadtguerilla als Avantgarde des Antizionismus

Joachim Bruhn
Winterpalais, Führerbunker, Meinungsbörse. Der Herbst 1977 und die Eindeutschung der Linken.

Gerhard Scheit
Furie des Zerstörens. Fünf Anmerkungen zur Kritik des Terrorismus-Begriffs.

[Publikationen]